Treffen

2018-08-22 PR-Treffen

Schlagwörter: treffen

Teilnehmer #

    Frank

      Matthias

      Inhalt #

      • Veranstaltungsplanung
        • vertagt
      • Eventtechnik, finanzielle Angebote an Firmen beim Freifunkaufbau zu helfen
        • Es wird kritisch gesehen, wenn wir "für Geld" auf Veranstaltungen Freifunk bereitstellen. Erstens gibt es gewerbliche Anbieter, die das auch leisten können und wir verkaufen uns damit unter Wert und zweitens entsteht damit (bei jedem Preis) eine Anspruchshaltung gegen die Freifunker auf ein gewerbliches Leistungsniveau. Besser dürfte es sein, den Interessenten/Veranstaltern (vorkonfigurierte?) Leihtechnik zur Verfügung zu stellen. Damit wird die Einstiegshürde gesenkt und der Mitmachgedanke gewahrt. Mit fertigen Sets (Technik und Aufbauanleitung) lassen sich damit auch schnell größere Aufbauten realisieren. Wollen wir das von einer Fördermitgliedschaft abhängig machen?
      • Werbeartikel
        • Es werden neue Zickzack-Flyer benötigt. Die Bestellung läuft schon, die Lieferung dauert noch etwas. Das weitere Werbezubehör erfordert noch die Zuarbeitung von Layouts (Beachflags, Aufkleber, usw.) bevor die Produktion anlaufen kann.
      • Firmenanschreiben
        • Die geplanten Anschreiben werden verworfen, da der Streuverlust zu groß sein dürfte.
        • Frank möchte stattdessen eine "Missionarsrunde" durch die Innenstadt drehen. U.U. ist es sinnvoll erstmal nur eine Genehmigung zur Auslage von Flyern in den jeweiligen Geschäftsräumen einzuholen und darauf zu spekulieren, dass die Inhaber bei einem späteren Besuch Interesse und Bereitschaft zeigen. Die Streuverluste werden so vermutlich minimiert.
      • Content/Höhler/Stadtführung
        • Den relevanten Content in der notwendigen Menge bereitzustellen, übersteigt die personellen Kapazitäten der Community/des Vereins.
        • Über Zusammenarbeiten kann bisher analoges Material (Fotos, Texte, Handschriftliches) digitalisiert und aufbereitet werden.
        • Schulen/Schüler bzw. deren Projektarbeiten könnten hier einen Ansatzpunkt liefern um die notwendigen Arbeiten durchzuführen und den Kindern digitale Werkzeuge nahezubringen.
        • Das Projekt könnte mit einem Wikipedia-Workshop starten um die Daten nachhaltig offen zu halten und durch die Community und die Stadtinformation vorangetrieben werden.
        • Mögliche Objekte: Höhler (jeweils einzeln), Hofwiesenpark, Feuerwehrstandorte, Architektur (Brunnen, ...)
        • Wir erstellen ein Kurzkonzept in dem die Zielstellen und Partner dargestellt werden und reichen das bei der Stadtverwaltung (Brief an den OB) ein.
      • Webseite
        • Frank bereitet verschiedene "Szenarien" vor, die den Besuchern Anwendungsfälle verbunden mit Beispielbestellungen/Warenkorblinks nahebringen. Damit soll die Technik etwas in den Hintergrund treten und ein Mitmachen einfach werden.
      0 Anhänge
      2760 Aufrufe
      Durchschnitt (0 Stimmen)
      Kommentare
      Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

      Wiki-Navigation Wiki-Navigation