Server

Proxmox Erstellung Hochverfügbarkeit's-Clusters, Shared Storage

Hochverfügbarkeit's-Cluster; Shared Storage

In diesem Beitrag erstelle ich step by step ein Hochverfügbarkeit's-Cluster und füge ein Shared Storage ( RAID 10 ) hinzu. Final soll eine hohe Ausfallsicherheit, bei maximaler Performance bestehen. 

Folgende Konfiguration ist in diesem Szenario vorhanden:

3x AMD Opteron 6238/32GB Ram/3x240GB SSD ( RAID5)
1x Intel Celeron J4105/8GB RAM/3x240GB SSD ( RAID 5 )/3ware SAS 9750-16i4e Controller
1x HP MSA P2000 Storage 16x4TB RAID 10

Installation Celeron J4105 & HP MSA P2000 Storage:

Das Celeron System dient als lokale Anbindung ( NAS ) zum Storage.
Als erstes wird das interne RAID 5 bestehend aus 3x 240GB erstellt, folgende Werte ergeben sich:

Kapazität: 0.48TB
Schutz:0.24TB

Im zweiten Schritt erstelle ich das RAID10 des extern angebundenen Storages. Bestückt ist dieses mit 16x4 TB, was folgende Werte ergibt:

Kapazität: 32TB
Nicht verwendet: 2.2TB

Nach Erstellung der RAID's wird auf dem Celeron System ein OS installiert ( intern RAID 5 ). Das angebundene Storage wird ins OS eingebunden und als NAS verfügbar gemacht, hierfür vergebe ich folgende statische IP: 192.168.1.230 

Erstellung des Cluster's:

Vorab sollten gewisse Vorrausetzungen gegeben sein, hierzu gehören folgende Dinge:

- mind. 3 "Baugleiche Systeme" ( Befehlssätze der CPU's müssen identisch sein, RAM und Speicherplatz ebenfalls )
- jedes System muss zwingend die gleiche Vers. von Proxmox VE vorweisen.
- Die Uhrzeit aller Systeme muss identisch sein.

Szenario:

Ich werde folgende 3 Systeme in das Cluster "Delta3" aufnehmen;

- Server 1 ( 192.168.1.240 )
- Server 2 ( 192.168.1.241 )
- Server 3 ( 192.168.1.242 )

Konfiguration RAID 5 Server 1-3:

Bei allen 3 Systemen wird über den internen RAID Controller ein RAID5 erstellt,
folgende Werte ergeben sich:
Kapazität: 0.48TB
Schutz:0.24TB

Installation Proxmox. Nach erfolgreicher Installation wird mit folgendem Befehl in der Shell ein Update durchgeführt:

apt-get update
apt-get dist-upgrade
reboot

Auf dem ersten System ( Server 1 ) erstelle ich das Cluster:

pvecm create DELTA3

Weitere Systeme zum Cluster hinzufügen, Eingabe lokal an Server2:

pvecm add  192.168.1.240 

Weitere Systeme zum Cluster hinzufügen, Eingabe lokal an Server3:

pvecm add  192.168.1.240 

Es erfolgt jeweils die Abfrage des SSH Passwortes bzw. des Fingerprints von Server 1, dieser ist unter Cluster Beitrittsinformationen ersichtlich.

Anbindung Shared Storage:

An Server 1 wird die WebOberfläche von Proxmox aufgerufen, dort navigiere ich zum Reiter "Storage" und wähle "NFS" aus. 

ID: Sharedstorage
Server: 192.168.1.230
Export: Das Storage sollte sichtbar sein
Content: Angabe der Datenart

Rechenzentrum:

Im Menü sehen wir nun unser Cluster "DELTA3", bestehend aus den 3 Opteron Systemen. Jeder Node hat Zugriff auf das Shared Storage, so das die ersten VM's erstellt werden können. 
Hierzu wähle ich "Create VM" und folge dem Verlauf, im Reiter "Node" sind nun alle 3 Systeme ersichtlich und ich kann diese manuell wählen. Alternativ übernimmt Proxmox per Zufall die Verteilung der VM's auf den Systemen. Unter dem Reiter "Hard Disk" wähle ich "Shared Storage", so das die VM auf dem Storage RAID10 abgelegt wird.

0 Anhänge
1146 Aufrufe
Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare
Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

Wiki-Navigation Wiki-Navigation