Zum Inhalt wechseln

Was ist Freifunk?
CC-BY-SA/3.0 Philipp Seefeldt

Was ist Freifunk?

Unsere Vision ist die Demokratisierung der Kommunikationsmedien durch freie Netzwerke. Die praktische Umsetzung dieser Idee nehmen Freifunk-Communities in der ganzen Welt in Angriff.

Freifunk steht für freie Kommunikation in digitalen Datennetzen.

Weiterlesen...

Mitmachen
CC-BY-SA/3.0 Philipp Seefeldt

Mitmachen

Wir suchen Menschen, die sich aktiv am Netzausbau beteiligen wollen oder die Idee des freien Netzes weitertragen und -entwickeln. Dafür brauchen wir nicht nur Computer-Freaks

weiterlesen...

Ftreifunk-Router
CC-BY-SA/3.0 FF Community Paderborn

Router Aufstellen

Du kannst Dir einen geeigneten WLAN-Router selbst kaufen und für Freifunk einrichten. Das ist gar nicht so schwer und wird hier im Wiki genau beschrieben. Du kannst aber auch für ca. 40 € einen fertig eingerichteten Router von uns bekommen. Auch ein Blick in den Flohmarkt lohnt sich. Beim Aufstellen des Routers helfen wir ebenfalls gern.

  Schreib uns einfach!  

In der aktuellen Firmware gibts leider einen Fehler, der am Ende der Erstkonfiguration des Routers für Verwirrung sorgen kann. Die Anleitung zur Übermittlung des Schlüssels (s. letzten Screenshot in der Installationsanleitung) sieht etwas komisch aus. Das ist aber kein großes Problem. Zum einen funktioniert auch ohne die Übermittlung des Schlüssels alles. Am besten hält man sich aber in die Installationsanleitung, da stehts richtig.

Da ich beruflich gerade ziemlich eingespannt bin, dauert es bis zur Korrektur der Firmware noch etwas...

CC BY-SA 2.5
by Arpad Horvath

In den vergangenen Tagen haben wir auf verschiedenen Routern unsere experimentelle Firmware getestet, welche auf Gluon 2015.1 basiert. Nachdem dort noch ein paar Patches mit kleinen Fehlerkorrekturen integriert wurden und es auch da keinerlei Probleme gab, werden wir dies nun als Grundlage für die neue stabile Firmware nutzen. Neben der experimentellen und der stabilen Variante haben wir eigentlich auch noch die Möglichkeit eines Beta-Tests. Auf Grund der noch recht übersichtlichen Knotenanzahl verzichten wir aber diesmal darauf.

Die neue Version wird also jetzt aktiviert und sollte in den nächsten 24 Stunden auf allen Routern mit aktiviertem Auto-Update automatisch installiert werden. Etwaige danach auftretende Probleme können am besten im Forum beschrieben werden.

In der Nacht vom 28. zum 29. Mai zwischen 23 Uhr und 5 Uhr wird im Rechenzentrum unseres Hosters ein Switch getauscht. Damit kommt es (wenn alles gut geht) für etwa 5 Minuten zu einem Komplettausfall unseres Gateways und auch des Internet-Portals. Sollte es größere Probleme geben, werden wir diese erst im Laufe des Tages lösen können.
CC BY-SA 2.5
by Arpad Horvath

Ab sofort wird die stabile Firmware 0.6.2, basierend auf Gluon 2014.4 verteilt. Alle Knoten mit aktiviertem Autoupdate und dem Branch "stable" sollten das Update innerhalb der nächsten 24 Stunden erhalten. Wesentlich Neuerungen gibt es hier nicht, im Einzelnen wurde folgendes geändert:

  • VPN bei Erstinstallation per Default aktiviert, Bandbreitenbeschränkung deaktiviert
  • VPN-Verbindung zum Gateway jetzt auch per IPv6

Letzteres sollte vor allem Probleme an DS-Lite Anschlüssen von Kabel Deutschland beheben. Bisher haben diese nur funktioniert, wenn man im Kundencenter den "Bridge-Modus" aktiviert hatte. Nun sollte es auch ohne den gehen, evtl. muß am Freifunk-Router aber noch im Konfigurationsmodus unter dem Expert-Mode im WAN-Setup IPv4 deaktiviert werden.

Zum WCW in Berlin am vergangenen Wochenende ist auch die neue Firmware-Version Gluon v2015.1 veröffentlicht worden. Die Release-Notes sind unter http://gluon.readthedocs.org/en/v2015.1/releases/v2015.1.html zu finden. Die wichtigsten Neuerungen daraus:

  • Unterstützung für jede Menge neue Hardware (inklusive neue Targets neben ar71xx-generic). Interessant sind die x86-Images, diese kann man für normale PCs oder Virtualle Maschinen nutzen. Da funktioniert zwar kein WLAN, trotzdem ist das sehr nützlich z.B. zur Bereitstellung Freifunk-interne Dienste oder Tests
  • Mesh-on-LAN
  • Fehlerbeseitigung:
    • IPv6-Probleme am WAN-Port beseitigt (manchmal funktionierte das Mesh-VPN an reinen IPv6-Anschlüssen dadurch nicht)
    • Manchmal haben die Knoten beim Drücken der Reset-Taste für mehr als 5 Sekunden einen Factory-Reset durchgeführt statt nur neu zu starten

Unter Downloads (experimental) kann man diese Firmware bereits für unsere Community herunterladen und somit testen (erstmal für die wichtigste Hardware). Eine Garantie für die korrekte Funktion kann aber nicht übernommen werden.

Ab der Version vom 21.5.2015 ist auch die neue Version der Statusseite enthalten. Diese ist vor allem wesentlich hübscher, bietet aber auch mehr informationen und Funktionen. So kann man jetzt über den Namen auf der oberen Zeile direkt zu anderen Knoten im gleichen Mesh umschalten. Wer sich das einmal live ansehen will, kann (aus dem Freifunk-Netz) über die Karte unter "Knoten" einen solchen mit neuer Firmware (ab 0.7.0) suchen und dort auf den Link neben "IP-Adresse" klicken.

Im offiziellen Release 2015.1 ist diese Statusseite noch nicht enthalten, weil es wohl noch ein paar kleinere Fehler gibt. insgesamt funktioniert sie aber schon ganz gut.

Die Erschließung weiterer Freifunk-Gebiete geht weiter:

Der Knoten in Neustadt/Orla ist nicht ganz neu, Freifunk gibts da schon länger über die Jenaer Community. Durch das Aufspielen unserer Firmware hängt dieser Knoten nun mit an Gera-Greiz, was sicher ganz interessant ist, um die Unterschiede der einzelnen Communities kennenzulernen.

Ganz neu ist hingegen der Knoten in Pforten, dort freuen sich die Nachbarn und Besucher nun über die Möglichkeit eines freien Internet-Zuganges.

Herzlich willkommen dem Sächsischen Bahnof in Gera. Der seit dem vergangenen Wochenende dort aufgestellte Router ermöglicht den Gästen jetzt den bequemen Zugang zum Freifunk-Netz und dem Internet.

Damit ist auch der erste wirklich neue Freifunk-Knoten in unserer Community online, alle anderen sind ja noch mehr oder weniger unsere Testknoten für den Aufbau der Infrastruktur.

Heute sind die ersten bei Flyeralarm bestellten Werbematerialien eingetroffen: Aufkleber im Format A6 sowie kleine Flyer mit Zickzack-Faltung. Die legen wir den bei uns zur Abholung bereitstehenden Routern bei. Wer darüber hinaus Flyer und Aufkleber verteilen möchte, kann einkach mit uns Kontakt aufnehmen und sich die gewünschte Menge mitnehmen.

 

Heute haben wir eine Lieferung von 10 Stück TL-WR841ND erhalten. Diese werden zum Selbstkostenpreis von 22€ abgegeben: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Dieser Routertyp ist besonders geeignet als preiswertes Einstiegsmodell für Lokationen mit nicht allzu großem Publikumsverkehr.

Die beste Gelegenheit zum Abholen ist eines unserer Community-Treffen, das nächtste findet am 13. Mai statt. Hier kannst Du bei Interesse den Router unter Anleitung selbst mit unserer Firmware bespielen oder alternativ gleich fix und fertig mitnehmen.

In den letzten Tagen haben wir neben organisatorischen Dingen noch einiges an der Firmware verändert und die Webseite erweitert.

Die aktuelle Firmware ist jetzt die Version 0.6.1. Die offensichtlichste Neuerung ist Änderung der SSID (des Netzwerk-Namens) von "gera-greiz.freifunk.net" in "Freifunk". Dieser Schritt wird gerade von vielen Communities vollzogen. Die alte SSID mit dem Namen der zugehörigen Website sollte Interessenten auf diese Site leiten. Die findet man aber sicher auch nach einer einfachen Suchanfrage. Die SSID "Freifunk" hat u.a. den Vorteil. daß sich die Nutzer bei einem Ausflug in eine andere Community, welche auch diese SSID nutzt, nichts konfigurieren müssen, sondern auch dort sofort verbunden sind.

Außerdem nutz die Firmware jetzt die neueste B.A.T.M.A.N. Version und ermöglicht in den Expert-Einstellungen des Config-Modes die Einrichtung eines privaten WLANs. Damit könnte man auf einen zweiten WLAN-Router / -Accesspoint für diesen Zweck verzichten, empfohlen wird das aber nur in Ausnahmefällen.

Auf der Webseite wird jetzt genau beschrieben, warum und wie man beim Freifunken mitmachen sollte. Auch die Routerinstallation wird detailliert beschrieben.

Nach nun folgenden Tests sollten wir dann bald in der Lage sein, offiziell als Community an den Start zu gehen und die ersten öffentlichen Knoten aufzubauen.

Am Dienstagabend haben wir (Lutz und Jörg) die Freifunker vom Weimarnetz bei deren wöchentlichem Treffen im Maschinenraum besucht. Beim Weimarnetz handelt es sich um eine der am längsten bestehenden Communities, neben dem eigentlichen Kennenlernen konnten wir so bereits etliche nützliche Tips und Erfahrungen mitnehmen.

Freifunk Gera-Greiz beteiligt sich ab sofort auch am deutschlandweiten InterCity-VPN. Darüber vernetzen sich die einzelnen Communities. Dadurch ist es möglich, auf interne Dienste in anderen Communities zuzugreifen und umgekehrt. Solche Dienste können z.B. Radio-Streams sein, Chatserver, Telefonie, (File-) Tauschbörsen u.v.a. Im Prinzip kann jeder mit einem Freifunk-Router einen solchen Dienst bereitstellen, indem an diesen einfach ein Server (welcher z.B. auch ein Raspberry Pi sein kann) angeschlossen wird. Aber auch ein Root-Server bei einem Hoster kann eingebunden werden.

Außer einem Time-, DNS- und Firmwareupdate-Dienst gibts in unserer Community noch nichts, aber das können wir ja ändern. Leider habe ich auch in anderen Communities (zumindest auf die Schnelle) nicht viel Sinnvolles gefunden. Ein Beispiel ist der Zugriff auf das Portal vom Freifunk Hamburg: http://start.ffhh/. In Leipzig gibt es Radio BLAU. Paderborn hat seine Dienste hier gelistet. Die meisten Dienste funktionieren aber meistens nicht...

Für die Router unserer Knoten haben wir eine neue Firmware erstellt. Primär ging es dabei um das Testen der automatischen Update-Funktion. Das hat problemlos funktioniert.

Ansonsten haben wir lediglich ein paar Parameter geändert. So ist nun für neue Router kein Versenden dessen VPN-Schlüssels mehr notwendig. Wer einen Router ins Freifunk-Netz integrieren möchte, muß sich jetzt also lediglich hier die passende Firmware herunterladen, mit dieser den Router flashen und diesen an sein vorhandenes Netzwerk anstecken. Der Router sollte sich dann automatisch mit unserem Netz verbinden und somit den Freifunk-Zugang ermöglichen.

Nun ist auch eine Karte mit den Standorten aller Freifunk-Router online. Die sollte auch auf mobilen Geräten funktionieren und ermöglicht damit, einen Freifunk-Zugang in der Nähe zu ermitteln. Auch in der community-übergreifenden Karte von freifunk.net ist unsere Community mit ihren einzelnen Knoten vertreten. Die Karten werden minütlich aktualisiert, wer einen neuen Knoten in Betrieb nimmt, sollte den also recht schnell in den Karten sehen können.

Da wir uns in der ersten Aufbauphase befinden, gibt es natürlich noch nicht sehr viele Nodes, aber das wird sich hoffentlich bald ändern.

Wer uns bei den ersten Tests unterstützen möchte, kann sich jetzt hier das erste Release unserer Firmware herunterladen. Getestet und zu empfehlen sind die Routermodelle WR841ND und WDR3600 von TP-Link, aber auch alle anderen Routermodelle mit verfügbarer Firmware auf der Download-Seite sollten funktionieren. Bis wir selbst eine Installationsanleitung verfaßt haben, kann man sich z.B. an die Beschreibung der Rothenburger Community halten. Dabei aber natürlich unsere Firmware nutzen und den zum Abschluß der Installation angezeigten Routernamen und VPN-Key per E-Mail an keys@freifunk-gera-greiz.de senden. Für Fragen kann z.B. im Forum gefragt werden.

Da es sich um die erste Testversion handelt, kann es durchaus sein, daß noch nicht alles wie gewünscht funktioniert. Außerdem muß später sicher noch mehrmals eine neuere Firmware von Hand installiert werden. Bei Problemen helfen wir aber gern weiter.

Ein wichtiger Meilenstein ist erreicht: unser erstes Gateway ist online und funktioniert. Das heißt, Nodes (also die Freifunk-Router) können sich mit dem Gateway verbinden, darüber miteinander kommunizieren und somit die Freifunk-Mesh für Gera und den Landkreis Greiz bilden. Über das Gateway ist dann per VPN ins Ausland (derzeit in die Schweiz) der Zugang ins Internet möglich. Somit stehen hier bereits die wesentlichsten Funktionalitäten des Freifunk-Netzes zur Verfügung. Das Ganze läuft aber noch im Testbetrieb, wie stabil alles funktioniert, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Im Moment haben wir 2 Nodes online, davon steht einer in Gera und der andere in Ronneburg. Die genauen Standorte können demnächst einer Karte entnommen werden, dafür ist aber noch einiges zu tun.

Wer uns bereits jetzt beim Testen unterstützen möchte, kann sich gern über die Kontakt-Seite bei uns melden. Für gängige Router von TP-Link stellen wir dann eine fertige Firmware zur Verfügung, um einen eigenen Freifunk-Zugang zu betreiben.

Bei der Planung wurde berücksichtigt, daß später einmal eine einfache Trennung in die 2 Communities Gera und Greiz erfolgen kann.

Zum Aufsetzen der Infrastruktur-Server mit den benötigten Diensten, welche wiederum Voraussetzung für erste Tests mit der Router-Firmware ist, werden bereits verschiedene Grundparameter, wie IP-Adressen benötigt. Dazu wurde im freifunk.net-Wiki der IPv4-Bereich 10.181.0.0/16 und bei SixXS der IPv6-Bereich fdb5:078b:64cc::/48 reserviert. Außerdem wurden zwei Einträge (Gera und Greiz) mit noch nicht vielen Daten für die API erstellt. Wenn alles gut geht. sollte unsere Community damit bald z.B. in der Community-Übersicht auftauchen.

Bei freifunk.net wurde die Subdomain "gera-greiz.freifunk.net" beantragt, welche auf diese Webseiten umleitet. Prophylaktisch wurden auch schon die beiden Subdomains "gera.freifunk.net" und "greiz.freifunk.net" erstellt, welche auch beide hierher umgeleitet werden.

An dieser Stelle sollen die Internet-Seiten der Freifunk-Community Gera-Greiz entstehen. Derzeit ist dieses Projekt in der Planungsphase. Diese Webseite soll es von Anfang an ermöglichen, daß alle Interessenten bereits miteinander kommunizieren können (Forum) und alle Schritte dokumentiert werden (Wiki).

Wir suchen zum jetzigen Zeitpunkt bereits Mitstreiter für die verschiedensten Gebiete. Technisch Interessierte können so bereits bei der Planung von Software und Infrastruktur mitwirken. Bei der Erstellung dieser Seiten ist auch jede Hilfe willkommen. Wer "lediglich" einen Router für den Freifunk-Zugang an seinem Internet-Anschluß betreiben möchte, kann sich auch bereits melden. Anwerbung weiterer Interessenten und die Verbreitung des Freifunk-Gedankens liegt uns auch am Herzen.

Solange hier noch keine umfassenden Informationen zu finden sind, kann man sich als potentieller Interessent zum Beispiel auf den zentralen Seiten der Freifunk-Gemeinschaft genauer informieren. Anschließend kann man über die Kontaktseite einfach Verbindung zu uns aufnehmen oder nach Registrierung auf dieser Webseite (oben rechts "Anmelden", dann "Konto erstellen") im Forum mitwirken.

RSS (Öffnet neues Fenster)

Statistik Statistik

Aktuell 1056 Nutzer an 338 Zugangspunkten.

Termine Termine


CC-BY-SA/3.0 Philipp Seefeldt

Wir treffen uns regelmäßig jeden 1. Mittwoch im Monat in Gera zu allen Themen rund ums Freifunken. Unregelmäßig gibt es Treffen zu speziellen Themen, die wir auch hier ankündigen. Die nächsten Termine:

Protokolle der vergangenen Treffen können im Wiki nachgelesen werden.


Für weitere (virtuelle) Treffen steht außerdem immer unser Mumble (mumble.ffggrz.de) zum Kennenlernen und Ideen austauschen zur Verfügung.